Download Neue Entwicklungen im Dienstleistungsmarketing by Reinhard Hünerberg, Andreas Mann (auth.), Hans Mühlbacher, PDF

By Reinhard Hünerberg, Andreas Mann (auth.), Hans Mühlbacher, Eva Thelen (eds.)

Der Dienstleistungssektor gewinnt zunehmend an Bedeutung. Damit wird auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen des Dienstleistungsmarketings intensiviert. Der seit 1991 stattfindende Workshop zu diesem Thema bietet die Möglichkeit Forschungsarbeiten zu präsentieren und neue Entwicklungen und Perspektiven zu diskutieren.

Der vorliegende Band präsentiert die Vorträge des eight. Dienstleistungsmarketing-Workshops, der im Februar 2001 an der Universität Innsbruck veranstaltet wurde. Einerseits entwickeln diese Beiträge zentrale Konstrukte des Dienstleistungsmarketings weiter und vertiefen vorhandenes Wissen; andererseits zeigen sie deutlich, wie sehr die Verschmelzung von Produkten und Dienstleistungen auch zum Entstehen eines "Gesamtleistungs-Marketing" beiträgt.

Show description

Read Online or Download Neue Entwicklungen im Dienstleistungsmarketing PDF

Best german_6 books

Zwischenprüfungstraining Bankfachklasse: 350 programmierte Aufgaben mit Lösungen

Ein guter Abschluss der Zwischenpr? fung wird immer notwendiger, eine gute Vorbereitung damit immer wichtiger. - Diese Aufgabensammlung wendet sich an Bankauszubildende, die sich optimum auf die Zwischenpr? fung vorbereiten wollen. Denn mit dem Abschluss der Zwischenpr? fung gibt der Bankauszubildende dem Ausbildungsbetrieb einen direkten Nachweis ?

Neurophysiologische Korrelate malerischer Begabung: Eine kognitions-neurowissenschaftliche Studie mittels EEG

In dieser interdisziplinären Arbeit auf dem Gebiet der Hirnforschung wird der Beziehung von EEG und Begabung bzw. Ausbildung im Bereich der Bildenden Kunst zum ersten Mal nachgegangen: Wie wird das Betrachten eines Bildes im Gehirn analysiert? Hängen Sehen und Verstehen zusammen? Wie kommt es zur Bildung einer inneren Gestalt in den entsprechenden Regionen des Gehirns?

Pluralistische Demokratie: Studien zur Theorie und Praxis

Seit Mitte der 50er Jahre hat die Vokabel Pluralismus in der deut­ schen politischen Diskussion eine erstaunliche Karriere hinter sich ge­ bracht. Wahrend der Begriff zuvor selbst in wissenschaftlichen Fach­ kreisen kaum als gangige Miinze gehandelt wurde, ist das Wort heute nahezu in aller Munde.

Additional info for Neue Entwicklungen im Dienstleistungsmarketing

Sample text

Dabei erwies sich nach Elimination von vier Extremfällen eine Lösung mit drei Clustern als tragfähig. Tabelle 3 gibt Aufschluss über die Charakteristika dieser Typen. Der problemlose. unkritische Bürger (n=111) Tvo 1 Der selbstkritische Bürger (n=29) Tv02 Der entfremdete Systemkritiker (n=17) Tv03 Varianzanalytische Signifikanzprofung der Unterschiedlichkeit der Cluster UnverständlichkeitlEntfremdung des Systems Kaum Angst. 001 Tabelle 3: Typologie der Bürger auf der Grundlage des Images gegenüber der öffentlichen Verwaltung "Neue Verwaltung" - Zufriedene BOrger positives Image?

1998): Perspektiven im Dienstleistungs-Marketing, in: Meyer, A. ), Handbuch Dienstleistungs-Marketing, Band 2, Stuttgart, S. 1901-1917 Narver, J. I Slater, S. F. (1990): The Effect of a Market Orientation on Business Profitability, in: Journal of Marketing, 54. , October, S. 20-35 28 HOnerberglMann Plinke, W. (1992): Ausprägungen der Marktorientierung im InvestitionsgüterMarketing, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 44. , Heft 9, s. 830-846 Rosenberger, G. (1996): Der Dialog mit dem Kunden als Nagelprobe für die Kundenorientierung, in: Hansen, U.

Für die Analyse und Darstellung der empirischen Ergebnisse wurden 294 Fragebögen, die im April 2000 im Rahmen einer schriftlichen Befragung erhoben wurden, herangezogen. Befragt wurden ausschließlich Privatpersonen, die im letzten Jahr in irgendeiner Form (persönlich, telefonisch, schriftlich oder elektronisch) Kontakt zu ihrem Wohnsitzfinanzamt hatten. Die Auswahl der befragten Personen erstreckte sich zwar auf verschiedene Finanzamtsstandorte, eine repräsentative österreichische Erhebung war aber aus Kostengründen nicht möglich.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 44 votes